Infostand auf Wochenmarkt in Hude

DIE LINKE auf dem Wochenmarkt in Hude am 20. Dezember 2019

„Ja, ist denn schon wieder Wahlkampf?“, solche und ähnliche Aussagen hört man gern, wenn niemand mit einem gerechnet hat. Zugegeben liegt die Kommunalwahl noch zwei Jahre entfernt, doch nicht zuletzt vor Weihnachten gilt es, Flagge zu zeigen für soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Solidarität! Ein bisschen Glühpunsch sind wir dabei natürlich auch losgeworden.

Wir konnten auch das eine oder andere interessante Gespräch führen, woraus sich wieder weitere Themen für die Kommunalpolitik ergeben haben.

Illegale Müllentsorgung in Hude

Bereits am Schützenplatz selbst, wo der Markt war, wurde bei den Containern einfach privater Müll abgeladen. Im Gespräch darüber kam heraus, dass es keine Seltenheit wäre und teilweise dort vielmehr stehen würde bis hin zu ausrangierten Kühlschränken.

Händlern auf dem Markt werden häufiger die Einnahmen gestohlen

Wiederholt ist es zu Fällen von Diebstahl gekommen, bei denen die Tageskassen sogar auch aus aufgebrochenen Fahrzeugen geklaut wurden, während die Standbetreiber gerade ihren Stand abgebaut hatten. Es ist längst kein Einzelfall mehr.

Erfahrungswerte einer Erzieherin aus dem Kindergarten

Der so genannte Fachkräftemangel ist hausgemacht; wer Erzieher werden möchte, muss faktisch für die Ausbildung selbst aufkommen. Seit das Land Niedersachsen die Gebühren für den Kindergarten übernommen hat, sind Eltern benachteiligt, deren zweites Kind in der Krippe ist, da dort der Preisnachlass wegfällt, den es gab, als für das erste Kind noch der Kindergartenbeitrag privat bezahlt wurde.

Wir werden den Themen nachgehen und freuen uns über weitere Informationen und Details! Auch haben wir das Praktische mit dem Nützlichen verbunden, wenn schonmal der ganze Kreisvorstand persönlich zusammenkommt, kann man auch ein bisschen Vorstandsarbeit machen, damit es 2020 engagiert weitergehen kann!

Um 17 Uhr hatten wir zusammengepackt. Und damit nichts umkam und wir uns ein bisschen aufwärmen konnten, haben wir das, was an Glühpunsch übrig blieb, mit nach Hause genommen.

Auf dem Foto Hilke und Chris aus Hude, Tina, unsere Vorsitzende aus Wildeshausen, hat fotographiert.

Das könnte Dich auch interessieren...