Podiumsdiskussion "Wohnraum für alle"

Am 1. September, 19:00 Uhr, veranstalten der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg (ALSO) eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl.

 

Wo: Wildeshauser Hof, Im Hagen 3, Wildeshausen

 

Für DIE LINKE. sitzt Kreszentia Flauger mit auf dem Podium, Ratsfrau und Kandidatin für den Wildeshauser Stadtrat und Kandidatin für den Kreistag.

 

 

 

 

Die NWZ schreibt über die Veranstaltung:
 

"Die Diskussion am Donnerstag, 1. September, in Wildeshausen [...] zum Thema Wohnraum

findet in Kooperation mit der Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg (Also) statt. Zentrale Punkte seien die Aktivitäten, den sozialen Wohnungsbau voranzutreiben und eine effektive Kontrolle einzuführen. Unter dem Stichwort „Menschenwürdiger Wohnraum“ soll Barth zufolge auch die Frage gestellt werden, ob ausreichend Wohnungen für Saisonkräfte zur Verfügung stehen.

Auf dem Podium in Wildeshausen wollen Thorsten Busch (UWG Ganderkesee), Hans-Georg Meier (UWG Wildeshausen), Franz Duin (SPD), Niels-Christian Heins (FDP), Arnold Hansen (Freie Wähler), Helmut Müller (parteilos), Kreszentia Flauger (Linke) und Gabriele Roggenthien (Grüne) diskutieren. Die CDU habe bislang keine Vertreter benannt. Ein Vertreter der Gewerkschaft IG BAU werde noch erwartet. [...]

Bei beiden Veranstaltungen ist uns die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wichtig“, sagte Barth. Damit diese „auf Augenhöhe“ diskutieren können, sitzen die Politiker im Halbkreis. „Ein Stuhl ist dort frei“, so Barth. Von dort aus können Bürger ihre Fragen stellen. Schon zu Beginn der Veranstaltungen können die Besucher per Punkt-Vergabe Themenschwerpunkte setzen und Fragen an eine Pinnwand heften."

Suchen

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das muss drin sein